2 Tages Motorradtour in die Untersteiermark: 

 

Die Wettervorhersage war während der Woche für das Wochenende hervorragend, wurde aber leider Richtung Wochenende hin immer schlechter.

 

Im Rahmen dieses Vorzeichen entschlossen sich schließlich sechs Solofahrer und vier "Doppelsitzer" die Tour in Angriff zu nehmen. Von der anfänglichen Idee, die Route umzudrehen, also die geplante Sonntagstrecke samstags und die geplante Samstagstrecke sonntags zu fahren, war keine Rede mehr, als wir durch das Gesäuse und über den Präbichl fuhren und dabei nur leicht feucht wurden. In Trofaich war es bereits angenehm warm und Richtung Alpl erhellte sich sogar der Himmel.

 

Doch dieser "Schein" war trügerisch und so schlüpften wir bereits kurz nach Leoben bei beginnenden Regen in unsere "Ganzkörperkondome" (sprich Regenbekleidung), welche wir bis zu unserer Ankunft in Halbenrain nicht mehr ausziehen sollten. Durch den Regen entgingen uns fahrtechnisch natürlich auch die wunderschönen Straßen mit den herrlichen 

Kurven über das Alpl, die Bucklige Welt, den Geschriebenstein, usw.

  

In unserem Quartier, dem Radhotel Schischek in Oberpurkla, angekommen, entledigten wir uns der lästigen zweiten Haut und siehe da, fünf Minuten später hörte es auch auf zu regnen; soviel zum Wetter. Dafür ein "Danke" an die Heiligkeit in der oberen Etage!

  

Einige Mitglieder, welche kein Motorrad mehr besitzen und dadurch mit dem PKW angereist waren, erwarteten uns bereits. Die Runde war somit komplett und konnten wir daher sofort unser äußerst gepflegtes Quartier beziehen, natürlich aber erst, wie bei MSV-Ausfahrten üblich, nach einer kurzen innerlichen Abkühlung!

 

Nach der unbedingt notwendig gewordenen Körperpflege fuhren wir mit dem Taxi in einen zirka fünf Kilometer entfernten Buschenschank auf einer Anhöhe um Halbenrain. Die typischen Schmankerln aus der Region ließen wir uns natürlich nicht entgehen und hatten wir dadurch auch eine gute Unterlage für die Aufnahme aller möglichen Flüssigkeiten.

 

Nachdem sich diese Aufnahme aber in Grenzen gehalten hatte, war es am nächsten Morgen kein Problem nach einem ausgiebigen und herrlichen Frühstück (-sbuffet) die Heimfahrt anzutreten.

 

Bei perfektem Motorradwetter ging es auf der südsteiri-schen Weinstraße Richtung Soboth (bis zu diesem Zeitpunkt jeweils ohne unfreiwillige "Straßenbenützungsgebühr). Nach einer Kaffepause und einem Fotoshooting mit unseren Teilnehmern für die MSV-Homepage machten wir uns wieder auf den Weg, um über den Obdacher Sattel, den Triebener Tauern (mit Mittagessen beim „Backhendlwirt“ inklusive Fliegen vom angrenzenden Bauernhof in Katzling) und durch das Paltental nach Liezen zu unserem Vereinswirt GH Leitner/Rainer zu biken.

 

Abschließend ein Dankeschön an die "Organisation" für diese, trotz des nicht gerade bikerfreundlichen Wetters, wunderschöne und auch wieder wie fast immer Gott sei Dank unfallfreie Ausfahrt. Ebenso danke an den Verein für die Zuzahlung zu den Taxikosten und zum Abendessen!

 

Autor: Hannes Hammer

 

Die dazugehörigen Bilder zur Tour findet ihr in der Rubrik Fotos.

 

Untersteiermark
Fotos Untersteiermark
free counters